Schriftgröße:
normal | groß | größer
 
Link verschicken   Drucken
 

Übergänge

Übergänge sind zeitlich begrenzte Lebensabschnitte, in denen markante Veränderungen für Ihr Kind geschehen. Diese zu bewältigen, bedeutet für Ihr Kind, viele unterschiedliche Herausforderungen gleichzeitig zu meistern. Dabei hat Ihr Kind sein eigenes Tempo.

 

In unserem Haus für Kinder bekommt Ihr Kind die Zeit für seine Eingewöhnung die es braucht. Jedes Kind hat seine persönliche Bezugsperson, die es in dieser Ablösungsphase individuell begleitet und unterstützt. Wir dokumentieren diese Zeit und reflektieren sie mit Ihnen im Eingewöhnungsgespräch.

Herausforderungen, die Ihr Kind, Sie als Eltern und wir Hand in Hand meistern:

  • Ihr Kind baut neue und tragfähige Beziehungen zu dem pädagogischen Personal auf

  • Ihr Kind baut neue Beziehungen zu anderen Kindern auf und knüpft erste Freundschaften

  • Ihr Kind findet seinen Platz in der Gruppe und wird aktives Mitglied

  • Ihr Kind bewältigt starke Emotionen z.B. Trennungsschmerz

  • Ihr Kind identifiziert sich mit der neuen Rolle des Krippenkindes, des Kindergartenkindes oder des künftigen Schulkindes

  • Ihr Kind lernt in unserem Haus Kompetenzen, damit es künftig Übergänge, wie z.B. den Schuleintritt positiv bewältigen kann. (Selbstvertrauen, soziale Kompetenzen, positive Einstellung zum Lernen, Erfahrungen mit der Schriftkultur, ...)

 

Für Eltern:

  • Sie lösen sich erstmals längere Zeit von Ihrem Kind

  • Sie bauen eine vertrauensvolle Bildungs- und Erziehungspartnerschaft zu den pädagogischen Fachkräften in unserem Haus auf

  • Sie stellen fest, dass Ihr Kind neue Bedürfnisse, Interessen und Wünsche entwickelt

  • Sie erleben evtl. einen eigenen Übergang und bewältigen diesen, wie z.B. die Rückkehr in den Beruf, „kinderfreie“ Zeit

  • Sie knüpfen neue soziale Kontakte z.B. zu anderen Eltern


Schön, dass Sie da sind.

 

Übergangsgestaltung praktisch von der Krippe in den Kindergarten

  • Besuch der Krippengruppen bzw. Kindergartengruppen

  • Gemeinsame Feste, Feiern und Aktionen

  • Patenschaften

  • Spielraum Garten und Haus gemeinsam erleben

 

Schritt für Schritt in den Schuleintritt

In den ersten Lebensjahren wird das Fundament für die gesamte Lebens- und Lernzeit eines Menschen gelegt. Wir wollen Ihr Kind auf seinem Bildungsweg begleiten.

Ein guter Schulstart ist ein Ziel unserer pädagogischen Arbeit. Deshalb beginnt mit dem Eintritt in den Kindergarten die „Vorbereitung“ Ihres Kindes auf die Schule.

Im letzten Jahr vor der Einschulung macht Ihrem Kind beim Zahlen- und Wörterland der Einstieg in die mathematische Bildung und die Festigung der sprachlichen Fähigkeiten sicher Spaß. Ihr Kind freut sich im letzten Jahr schon auf spannende Zahlen- und Wörterspiele.

Die Übergangsgestaltung vom Kindergarten zur Schule ist individuell und findet in Kooperation mit der jeweiligen Schule statt.

 

Übergangsgestaltung praktisch vom Kindergarten

  • in die Schule

  • Besuch der Schulen

  • Gemeinsame Aktionen und Feste, wie z.B. gemeinsame Pause in der Schule, Vorlesetag

  • Schnupperunterricht

  • Patenschaft der 3.Klässler

  • Kooperationen mit den Lehrern verschiedenster Schulen